Hier stelle Ich mein unergründliches Ego zur Schau!

Lied 11

Jeder bekommt es, damit keiner sich benachteiligt oder bevorzugt f?hlt:
Ein Leben.
Was man damit nun macht ist jedem selbst ?berlassen, manch einer beendet es und manch einer versucht das beste draus zu machen.
Ich geh?re mittlerweile zur zweiten gruppe, trotzdem:
Es ist einfach alles so kompliziert.
Man m?sste einfach eine Simyo-Karte einlegen und schwubs:
Weil einfach einfach einfacher ist.
aber dann w?rs ja auch langweilig, sagt sie. Stimmt auch.
Nur sind Tr?nen hart, aber es ist eben so: Du solltest dich ?ndern, du bist nicht wie fr?her. Das tut weh. Nicht nur dir, auch mir, aber so ist es eben schei?e.
Alles in allem schwebt alles irgendwo zwischen gut und schlecht, das ist schwierig zu halten. Denn es k?nnte jederzeit in die falsche richtung abrutschen und dann h?tten wir den schlamassel wieder.
Ich habe ein problem, dass keiner au?er mir selbst l?sen kann, wenn man es ?berhaupt l?sen kann.
Ich stehe jetzt hilflos davor und wei? nicht wie ich es anpacken soll, denn es tut alles irgendwie weh. Aber lange kann ich es nicht mehr so anstarren.
Denn in harten zeiten warten wir immer.
15.10.05 00:27


herbst

Laub kratzen auf leergefegten stra?en, ich glaube es ist den menschen zu kalt um jetzt rausgehen. Und die Tage nehmen ein fr?hes Ende, meine Gef?hle geraten v?llig au?er Kontrolle.
Ich heule eigentlich st?ndig und kann mir nicht genau erkl?ren wieso eigentlich.
Mein Leben verl?uft relativ ruhig, die Ferien waren aufregender.
In positiver und negative hinsicht, und ich kann nicht entscheiden ob es gut ist dass ich nun schon wieder auf verarbeitet oder vergessen tue. Ich verdr?nge und das ist zweifellos schei?e.
Es ist fraglich dass mir das kaum was ausmacht.
19.10.05 19:31


Julimond

es mag an der Jahreszeit liegen,
am wetter,
an zu viel akohol,
an den allgemeinen umst?nden,
an ihm,
und diesem anderen,
am schicksal,
an der traurigen musik,
an mir..

Aber irgendwie war ich schonmal gl?cklicher.
31.10.05 21:19


Gratis bloggen bei
myblog.de

{